Ablauf

Damit wir Ihr Obst erfolgreich in Ihren eigenen Saft „verwandeln“ können, bedarf es einer gewissen Vorbereitung:

Was verarbeiten wir?
Verarbeitet werden können nur Äpfel (diese müssen unbedingt noch fest, frisch und nicht überreif sein) sowie Quitten.

Anderes Obst wie z.B. Birnen, Beeren oder Trauben sowie Steinobst (z.B. Kirschen, Zwetschgen, Mirabellen) kann nicht verarbeitet werden.

Hinweise:

  • Bitte vereinbaren Sie zuerst telefonisch einen Termin mit uns und geben dabei die ungefähre Obstmenge an, damit wir zeitlich planen können.
  • Die empfohlene Mindestmenge beträgt 100 kg (das ergibt ca. 60-70 Liter Saft). Es werden aber auch kleinere Mengen gepresst, dann wird aber der Mindestpreis berechnet.
    Als Anhaltspunkt: Eine Bananenkiste/Obstkiste voll sind ca. 20 kg Äpfel. Klappkisten fassen ca. 15 kg Obst.
    Sollten Sie eine kleinere Menge haben, fragen Sie doch Ihre Freunde oder Nachbarn und schliessen Sie sich zusammen.
  • Bitte sammeln Sie nur reifes, aber kein überreifes oder gar faules Obst und lassen Sie Blätter und Äste zu Hause.
  • Achten Sie darauf, das sich keine Fremdkörper zwischen Ihrem Obst befinden (Steine, Nägel, Holz, Betonreste o.ä. – Diese Gegenstände machen unsere Maschinen kaputt)
  • Nach dem Pressvorgang erhalten Sie kurze Zeit später den Saft von Ihrem Obst, erhitzt und abgefüllt in 5 oder 10 Liter Bag-in-Box Gebinden, welche Sie sofort wieder mitnehmen können.
  • Sollten Sie aus Ihrem Saft Most (Apfelwein) machen wollen, bringen Sie bitte entsprechende Gefäße mit und melden Sie sich vor dem Pressvorgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.